• 1
  • 2

Folie 14

Werden Sie zur treibenden Kraft in der Gestaltung Ihrer Zukunft!

Ausgangslage

Die weltweite Vernetzung der Märkte und Gesellschaften bewirkt eine rasante Veränderung in der Wahrnehmung und Bewertung von ökonomischer und sozialer Herausforderungen. Die internationalen Medien erzeugen ein globales Krisenbewusstsein mit ständig wechselnden Themen. Das zwingt Politik und Gesellschaft zu immer kurzfristigeren und heftigeren Reaktionen und Eingriffen in das Regelwerk gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Handelns. Den Unternehmen erschwert dies einerseits eine zuverlässige und langfristige Planung. Anderseits kann es auch ein Motor sein für das Aufbrechen verkrusteter Strukturen und für deren Überwindung.

Ihr Anspruch

Sie sind ein Entscheidungsträger, der sein Handeln auf Nachhaltigkeit und wirtschaftlichen Grundlagen ausrichtet. Sie suchen nicht die Technologieführerschaft um jeden Preis. Keinesfalls werden Sie sich für Versuchs- und Irrtum-Experimente an kurzlebigen Mode-Erscheinungen und unausgereifter Technologie opfern. Aber wenn Sie schon in neue Infrastruktur und Verfahren investieren, dann wollen sie dafür den Stand der Technik bekommen. Sie müssen sichergehen, dass die eingesetzten Mittel nicht in kurzer Zeit überholt sind und an Wirkung, Kompatibilität und Rentabilität verlieren. Ihre klar formulierte Strategie erlaubt Ihnen eine sichere Entscheidung für langfristig robuste und zukunftssichere Lösungen.

Unser Angebot

Wir beschränken uns nicht auf konventionelle Industrie- und Logistiklösungen. Wir wollen Ihr erster Ansprechpartner sein, wenn es um die Entwicklung und die Einsatzmöglichkeiten neuer Technologien und Verfahren geht. Deshalb verschaffen wir Ihnen einen guten Überblick über Innovationen am Markt und bewerten diese realistisch auf ihre Angemessenheit. Dazu pflegen wir enge Kontakte und die Zusammenarbeit zu Technologieführern. Wir beraten und entwickeln Lösungen zur:

  • Einbeziehung neuester Entwicklungen der „Green Logistics" und „Green IT"
  • Ausrichtung der Produktion oder der Erstellung neuer Infrastruktur an aktuellen und nachhaltigen ökonomischen, ökologischen und politisch/ rechtlichen Anforderungen, z. B. durch den Einsatz umweltverträglicher Konstruktions-, Produktions- und Transporttechnologien oder dem Einsatz nachwachsender Rohstoffe.
  • Einbeziehung der gesellschaftlichen und ethischen Verantwortung von Unternehmen in die Ausrichtung der Strategie, Managementkultur und Außendarstellung.
  • Kosteneinsparung durch Optimierung von Energiebilanzen und Materialverbrauch.
  • Einsatz von RFID, Robotik und Steuerungstechnik mit selbstlernenden Systemen.
  • Verbesserung des Informations- und Wissensmanagement durch Gestaltung und Ausbau von betriebsinterner Kommunikations- und Lernplattformen und ggf. durch den Einsatz geeigneter Software (Intranet, Prozess- & Informationsmanagement Software, virtueller Leitstand.
    Folie 14